Das Auto ist einer der liebsten Hobbys der Deutschen und sollte natürlich dementsprechend gut gepflegt werden. Besonders der Autolack ist sehr empfindlich. Wind, Wetter und andere kleine Schäden wie Kieselsteine können dafür sorgen, dass der Autolack nicht nur matt wird, sondern auch kleine Kratzer entstehen. Deswegen ist es sehr wichtig den Lack anständig zu pflegen und somit seinen natürlichen und schicken Glanz lange zu erhalten.

Die richtige Lackpflege ist wichtig

Die richtige Lackpflege ist entscheidend, damit das Auto auch nach vielen Jahren im Gebrauch noch wie neu aussieht. Natürlich sollte sich etwas Zeit genommen werden und es ist wichtig, dass die richtige Pflege für den Lack gewählt wird. Nicht jeder Lack kann gleich gepflegt werden und manchmal werden spezielle Pflegemittel benötigt oder auch Gerätschaften. Am besten sollte sich vorher genau informiert werden, um welchen Lack es sich handelt und wie dessen Reinigung und Pflege am besten erledigt wird. Somit können keine Schäden entstehen und der Lack sieht immer perfekt gepflegt aus.

Den Autolack pflegen ist wirklich nicht schwer und sollte am besten einmal in der Woche durchgeführt werden, mindestens jedoch einmal im Monat. Alles beginnt mit dem Auto waschen. Dies kann bei sehr empfindlichen Modellen per Hand gemacht werden, ansonsten reicht das Auto waschen in der Waschanlage. Somit wird der Lack vom gröbsten Schmutz und Dreck befreit. Wenn man sich etwas Zeit sparen möchte, kann auch hier gleich eine Politur oder ein lackpflegendes Programm gewählt werden, wie es in vielen Autowaschanlagen angeboten wird. Ansonsten wird die Lackpflege selber übernommen. Diese sollte nach Möglichkeit im Schatten erfolgen, das Resultat fällt entsprechend besser aus. Garagenbesitzer haben den Vorteil, dass sie die Lackpflege auch im Hochsommer gut beschattet vornehmen können und sofern es sich um eine XXL-Garage wie sie hier zu finden ist handelt, besteht auch die Möglichkeit dabei bequem von allen Seiten hinzukommen. Dass der Lack bei Garagenwagen generell länger schön bleibt, weil er von Sonne, Nässe und Streusalz verschont bleibt, dürfte hinlänglich bekannt sein.

Der Dschungel der Pflegeprodukte

Die Auswahl an Pflegeprodukten ist heute schon ziemlich groß und sicherlich ist eine penible Pflege nicht immer notwendig. In den meisten Fällen reichen die „Standardprodukte“ vollkommen aus und reinigen und pflegen den Lack optimal. Jedoch Oldtimer oder spezielle Fahrzeugtypen benötigen auch spezielle Pflege. Dafür am besten den Hersteller fragen. Eine Politur ist bei der Lackpflege am wichtigsten. Diese Politur bringt den Lack nicht nur zum Glänzen, sondern sorgt auch für dessen Schutz. Am besten rotierend auf den Lack aufbringen, mit einem feinen Mikrofasertuch. Am Ende ist eine Lackversiegelung noch zu empfehlen. Diese schützt den Lack und erzeugt einen stabilen Schutzfilm.

Comments are closed.